Wednesday, September 15, 2010

Süsse Rosen


Als ich die Bekanntgabe des Events diesen Monat gelesen habe, dachte ich "da möchte ich mitmachen". Nur wusste ich nicht mit welchem Rezept. Habe 3 zur Auswahl bekanntgegeben. Habe eine einzige Rückmeldung erhalten für die Süssen Rosen (Rosen gefüllt mit Walnüssen in Zuckersirup). Heute wurde ich mit einem Kommentar darauf aufmerksam gemacht, das ja heute Abgabetermin ist.
So habe ich beschlossen das Rezept, welches ich schon auf türkisch veröffentlicht hatte zu übersetzen. So machen die Rosenknospen in Hülle und Fülle auch bei dem Event mit:)
Blog-Event LX - In Hülle und Fülle (Einsendeschluss 15. September 2010)
Gefüllte Süsse Rosen
Für den Teig:
1/2 Tasse Griess
1/2 Joghurt
125 gr Butter, zimmertemperatur
½ Tasse Pflanzenöl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Messerspitze Salz
ca. 4 Tassen Mehl

Füllung:
1 Tasse Walnüsse, grob gehackt
Zimt


Fürs Sirup:
3 Tassen Wasser
2,5 Tassen Zucker
Weniger als 1 Teelöffel Zitronensaft

Für Sirup:
Wasser und Zucker kochen. Kurz vor dem abnehmen vom Herd Zitronensaft dazu fügen und zur Seite stellen.
Butter, Öl , Joghurt, Salz, Zucker und Vanillezucker in einem Rührschüssel gut verrühren. Den Grieß und langsam mit Backpulver gemischtes Mehl beifügen. Hier ist es wichtig Mehl nicht auf einmal beizufügen sonder etappenweise. Mann muss einen weichen Teig haben, welches nicht an der Hand kleben bleibt.
Den Teig 10 Minuten ruhen lassen. Die Walnüsse mit Zimt* mischen.
Den Teig in Zwei teilen. Jeweils einen Teig etwas 3mm dünn ausrollen. Mit einem Becher oder Desserring, welches 10 cm Durchmesser hat Kreise ausstechen. In die Mitte 1 TL von den Walnüssen geben. Wie auf den Fotos zu sehen vier Schnitte in den Teig machen und die einzelnen Teile zu einer Rose wickeln. Bis der Teig aufgebraucht ist die Prozedur wiederholen;) Alle auf einen Blech mit Backpapier bei 170 -180 ° bis ca. 30 Minuten goldbraun backen. Wenn die Rosen aus dem Backofen raus holt in einem tieferen Gefäss mit dem nicht mehr heissem aber immer noch warmen Zuckersirup übergiessen. Guten Appetit!
*Wer kein Zimt mag oder dem es zu weihnachtlich ist, kann man es gänzlich weglassen, tut diesem Rezept nicht weh.
Info: 1 Tasse= 250ml

5 Comments:

Anonymous Anonymous said...

Danke für das Rezept, mir gefaellt vor allem die Form, sehr dekorativ. Zwei Fragen noch, wird nicht gebacken und wie groß sind die Tassen, die als Messbecher dienten?

Marleneken

9/15/2010 10:30 PM  
Blogger Dilek'ce said...

Vielen Dank MArleken, werde gleich es in den Text schreiben. Wie es gebacken, die Zeilen habe ich vergessen reinzukopieren:)

9/15/2010 10:34 PM  
Blogger Irene said...

Das Rezept nehme ich gerne mit, das sieht super dekorativ aus und hört sich auch fein an. Ich habe deinen Blog heute entdeckt und finde viele spannende Bilder und Ideen. Postest du auch die Rezepte? Habe gelesen das du es jeweils auf Türkisch einstellst, vielleicht gibt es ja das eine oder andere auch auf Deutsch. Danke schon mal im Voraus
Irene

9/15/2010 11:10 PM  
Anonymous zorra said...

Schön wieder mal was von dir zu lesen. Deine Rosen sind wunderschön, fast zu schön zum Essen.

Danke fürs Mitmachen am Event.

9/16/2010 11:01 AM  
Blogger nesrin said...

Merhaba, gül tatlisi cok kolay görünüyor, ama cok zarif. Sevgiler...

9/16/2010 4:40 PM  

Post a Comment

<< Home