Tuesday, April 11, 2006

Ei, Ei, Ei


Diesmal ist das Thema des aktuellen Blog-Events#XI : Ei. Erst dachte ich an verschiedene Rezepte mit Eiern sogar an chinesische Tee-Eier. Statt Tee-Eier habe ich mich dann für einen Osterkuchen entschieden, welches ich passender fand. Diesen schweizer Osterkuchen habe ich letztes Jahr zum ersten Mal in den Bäckereien und Geschäften gesehen. Ich kannte diesen Kuchen, auf welchem meist mit Puderzucker ein Hase bestreut ist aus Deutschland nicht. Auch die Tradition mit den Panettonen in Form einer Taube (Colomba) habe ich hier in der Schweiz kennen gelernt. Petra hatte eins letztes Jahr gebacken. Sobald ich es in ihrer Seite gefunden habe, verlinke ich zu ihr.
Bevor ich zum Rezept komme, möchte ich euch noch auf ein Pascha-Rezept (kommt anscheinend vom Wort Pessah) aufmerksam machen. Dies sollte hier auch unbedingt erwähnt werden, da es mit Ostern zu tun hat und auch Eier beinhaltet. Sie ist eine süße Käse(?)-Speise, welches man zum russischen Osterkuchen (auch ein Hefekuchen) serviert. Der Eintrag ist auf Türkisch aber das Rezept ist von Natascha in English verfasst. Das Rezept ist step by step mit Bildern dokumentiert.
Das unten stehende Rezept habe ich zufällig in einer Produktwerbezeitschrift von Migros gesehen. Als ich mich für dieses Rezept dann entschieden habe, schaute ich in einem anderen Buch( Schweizer Konditorei) nach anderen Rezepten. Da gab es zwei Rezepte für den Osterkuchen, eins mit Reisfüllung ein anderes mit Griesfüllung. Ich schreibe unten das Orginalrezept mit meinen Änderungen in Klammern.

Osterkuchen
400ml Milch (500ml Milch)
1 Prise Salz
100g Rundkornreis (100g Griess)
1 rund ausgewallter Blätterteig (ca. 32 cm Ø)(habe ein Mürbeteigboden vorbereitet)
75g Butter
75g Zucker
3 Eier, getrennt
Schale einer halben Zitrone
75g Mandeln
200ml Rahm/Sahne
200g Aprikosenkonfitüre (deutlich weniger benutzt!)
(oder Rosinen verwenden)
Puderzucker zum Streuen

Milch, Salz und Reis unter Rühren aufkochen, bei reduzierter Hitze gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten zu einem dicken, aber noch feuchtem Reisbrei köcheln lassen, auskühlen.
Blätterteig entrollen, in das mit Backpapier belegte Blech (ca. 26 cm Ø) legen. Boden einstechen, kühl stellen. Für die Füllung Butter in einer Schüssel weichrühren. Zucker und eine Prise Salz, dann 3 Eigelb nacheinander unterrühren. Die abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Gemahlene Mandeln, Rahm und den ausgekühlten Reisbrei daruntermischen. 3 Eiweiss mit 1 Prise Salz steif schlagen, sorgfältig unter die Masse ziehen. Erst Aprikosenkonfitüre, dann die Masse auf dem Teigboden verteilen. Ca. 45 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten Ofens backen. (Bei mir musste der Kuchen eine STunde backen bis es soweit war.) Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

3 Comments:

Anonymous zorra said...

Ich mag den Osterkuchen auch lieber mit Griess. Eine Colomba möchte ich dieses Jahr mal backen. Hoffentlich komme ich dazu. ;-)

4/13/2006 9:49 AM  
Anonymous Anonymous said...

Ich bin Franzosich...
Ich nicht vesrtanden...
HIlfe !!!

3/11/2008 4:29 PM  
Anonymous Anonymous said...

Interessanter Beitrag

2/08/2010 4:01 PM  

Post a Comment

<< Home